24.06.2024 Custom T-VE für Betriebssysteme

Versionsnummer: 1.1.6

Mit Version 1.1.6 unserer Software haben wir eine bedeutende Neuerung eingeführt:

Bislang war es nur möglich, einem Softwarederivat einen benutzerdefinierten T-VE zuzuordnen und somit den T-VE-Wert zu reduzieren, wenn für die Software ein Workaround oder verschiedene Sicherheitsvorkehrungen umgesetzt worden sind und sich das Risiko dadurch verringert hat.

Nun bietet LIFEBlood die Funktion, nicht nur Softwarederivate, sondern auch die Betriebssysteme verschiedener IT-Assets mit einem benutzerdefinierten T-VE zu versehen. Dieser Custom T-VE kann mit einem Start- und Enddatum versehen werden. Diese Anpassung ist direkt in den Details des Betriebssystems möglich.

Neben der Anzeige im Betriebssystem ist der Custom T-VE auch in dem Asset ersichtlich, das dieses Betriebssystem verwendet. In den Asset-Details wird der Wert angezeigt und das Asset erhält einen grünen Haken, wenn der Custom T-VE aktiv ist. Sollte der Custom T-VE abgelaufen sein, wird dies im Asset mit einem roten X markiert.

Zukünftig wird es eine Benachrichtigung geben, die den Nutzer fünf Tage vor Ablauf des Custom T-VE informiert, damit er rechtzeitig handeln kann.

Weitere Informationen hierzu werden in der neuen Version 1.1.7 verfügbar sein.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.